Kosten

Durch Direktvermarktung und regionale Verhältnisse werden Kosten für den Transport, sonstige Zwischenhändler und Vermarktungskampagnen eingespart. Das Fleisch wird direkt vom Erzeuger angeboten.

Dabei entstehen einmalige Anschaffungskosten für das Jungrind, monatliche Unterhaltungskosten (bis zu einem Schlachtalter von 18-24 Monaten) sowie einmalige Schlacht-, Zerlegungs- und Verpackungskosten.

Anschaffungskosten:
– 8 Wochen altes Kälbchen: 500€
– Ältere Kälbchen je weiteren Monat:   500€ + 125€/Monat

Unterhaltungskosten:
Leasingrate: 125€/Monat

Schlacht- und Zerlegungskosten:
Abhängig vom Schlachtgewicht und Wünschen des Kunden:   ca. 800€

Das bedeutet, dass sich je nach Schlachtgewicht (ca. 250 bis 350kg ausgeschlachtet, vom männlichen oder weiblichen Rind) insgesamt Kosten von ca.  10€ bis 12€/kg ergeben.

Nach selbst ausgewähltem Schlachttermin, Reifung und anschließender Zerlegung erhält der Konsument das gesamte Tier in eingeschweißten Packeten von ca. 1 bis 2 kg. Darin inbegriffen sind neben Suppenknochen und anderen Raritäten, ebenfalls besonders hochwertige Produkte wie zum Beispiel Bäckchen, Zunge, Filets, Entrecôte, Hüft-, Rump- und Flanksteaks.

Kostenbeispiel: 1 Tier für 5 Personen
Anschaffungskosten pro Person:
8 Wochen altes Kälbchen: 100€

Unterhaltungskosten pro Person:
Leasingrate: 25€/Monat

Schlacht- und Zerlegungskosten pro Person:
Abhängig von Wünschen des Kunden:   ca. 140€